Menü überspringen

KuKuK e. V. Kunst machen, Kunst gucken, Kunst fördern!

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen unseren Verein und unsere Aktivitäten vorstellen. Sie können unser aktuelles Kursprogramm entdecken und die neuesten Meldungen abrufen. Genaues über Aktionen erfahren, unser Atelier erkunden und den Vorstand und die Kursleiter kennenlernen. Wenn Sie möchten, können Sie Kontakt mit uns aufnehmen und dem Verein beitreiten.

Sechs Menschen präsentieren Gemälde

In der Verleihung des Kunstpreises „Der blaue Koffer“ war Musik drin!

„Bei allen prämierten Beiträgen ist das zweite Hinsehen besonders wichtig, denn erst dann erschließt sich die ganze Kreativität, mit der sie geschaffen wurden.“ Das betonte Christoph Ehlermann, Vorsitzender des Salzhäuser Kunstvereins „KuKuK“, als jetzt in der Dörpschün der Kunstpreis zum Thema „Der blaue Koffer“ verliehen wurde.

Ausgeschrieben hatten den Wettbewerb die Sparkasse Harburg-Buxtehude, der Verkehrs- und Kulturverein (VKV) Salzhausen und „KuKuK“. Insgesamt 50 Arbeiten waren in den Kategorien Fotografie, Installation, Malerei Kinder/Jugend und Malerei Erwachsene eingereicht worden. Für die von einer Jury ausgewählten Erstplatzierten gab es jeweils ein Preisgeld von 100 Euro, das die Sparkasse stiftete.

Den 1. Platz in der Kategorie Fotografie gab es für Birgit Hinck aus Winsen. Sie hatte den blauen Koffer vor heiterem Himmel abgebildet und ihn - bepackt mit Erinnerungen, Wünschen und Hoffnungen - auf eine „Reise ins Ungewisse“ geschickt. Auf den 2. Platz kamen Rayyan Hajazi, Jana Sauermann und Jana Grizmann von der Integrierten Gesamtschule (IGS) Winsen-Roydorf mit ihrer Gemeinschaftsarbeit „From Paris With Love“. Drittplatzierte wurden die IGSler Jana Schmitz, Paul Lüdemann und Lea Kowe mit ihrem Fotobeitrag „Vermüllter Urlaub“.

Gewinner bei den Installationen waren Maik Schunke, Bastian Wittmann, Kjell Jensen und Maximilian Kieselbach von der IGS. Sie hatten den Koffer als lachende Pappmaché-Figur inklusive echter Schuhe an den Beinen zum „Leben“ erweckt. Den 2. Platz erreichten die IGS-Schüler Tessa Stelling, Lennart Radünz, Michel Klaaß, Jan Malte Escher, Hanna Riesebieter und Klaas Klippke mit ihrem „Kühlschrank To Go“. Auf den 3. Platz kam das IGS-Duo Janine Krych und Alina Sönksen mit ihrer Darstellung „Zusammen sind wir stark“. Für ihre beeindruckende Darstellung des dichten Miteinanders von "Krieg und Frieden" - hier bunt-blühende Landschaften, dort dunkle Bedrohung durch Kriegspanzer und Atomkraft - holten Mara Fais (Gymnasium Salzhausen) und Tula Märkel (IGS Winsen-Roydorf) den 1. Platz bei den Kinder- und Jugendmalereien. Die „Pinguine im Koffer“ brachten Maricel Will-Visens auf den 2. Platz. Ein Bild in Form eines Reisekoffers schufen Maite Trumme, Tessa Gätcke, Marie Bardowicks und Leonie Könicke von der IGS. Sie holten damit den 3. Platz.

Eine - so Laudator Christoph Ehlermann - „vom Künstler, aber noch mehr vom Schicksal gezeichnete“ - Flüchtlingsfamilie bannte Bernd Großmann aus Hamburg in berührendem Schwarzweiß auf Papier. Der blaue Koffer ist dabei ein hervorstechendes, zeitloses Mahnmal, was der Titel des erstplatzierten Werkes bei den erwachsenen Malern unterstreicht: „45 oder 2015 - Not kennt keine Grenzen.“ Ein blauer Koffer mit einem Wecker als wichtigstem Gepäckstück in schnelllebiger Zeit brachte Thomas Fischer den 2. Platz ein. Auf dem 3. Platz landete Tanja Ahrens-Lenk mit ihrem Bild "Refugees Welcome" über Flüchtlingsschicksale.

Burkhard Schmeer und seine Band „The Mädchens“

Alle Kunstpreis-Sieger erhielten als Trophäen das aus einem Straußenei kreierte „KuKuK-Ei“, eingebettet in blaue, originell dekorierte Holzkoffer. Gestaltet hatte die Auszeichnung der „KuKuK“-Vizevorsitzende David Weßling. Für das Showprogramm der Preisverleihung konnten die Veranstalter den beliebten Schauspieler und Autor Burkhard Schmeer mit seiner Band „The Mädchens“ gewinnen. Das Männer-Quartett rockte mit Gitarren, Saxophon und Blockflöte die Dörpschün und zeigte dem begeisterten Publikum, dass - so Schmeer - „es keine Elektrik braucht, um musikalisch Spaß zu haben“.

Zum Ausklang wurde das Thema für den nächsten, 2017 stattfindenden Salzhäuser Literaturwettbewerb und für den 2018 wiederkehrenden Kunstpreis bekanntgegeben: „Hinter der Wand“.

Die Ausstellung ist bis 11. Dezember bei freiem Eintritt samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Bildergalerie steht auf Facebook bereit.

News

Im KuKuK-Verein ist immer etwas los. Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Kursprogramm

Ein vielfältiges Kursangebot ist das Markenzeichen des KuKuK-Vereins.

Team

Wer steckt hinter dem KuKuK-Verein? Der Vorstand und die Kursleiter stellen sich vor.

Kontakt

Treten Sie dem Verein bei oder unterstützen ihn durch ehrenamtliche Arbeit!